Zwei Autoren stelle ich hier vor, die mein Denken sehr beeinflussen – ein politischer Rebell aus Österreich, der auch wunderschöne Liebeslieder schrieb, und ein alemannischer Pfarrer:
Erich Fried und Johann Peter Hebel.

Die Texte von Erich Fried können wehtun, manches grenzt an verzweifelnden Zynismus.

Johann Peter Hebel ist eher der fürsorgliche Erzieher, der aber ganz schön heftig unsere gedankliche Welt auf den Kopf stellen kann. Sein Witz lässt uns oft laut auflachen, und eben dieses Lachen macht unser Denken lebendig.

Erich Fried
(1921-1988)

  • “Die Maßnahmen”
    http://www.zum.de/Faecher/Materialien/dittrich/Lyrik/Die_Massnahmen.htm
  • Sozialkritische Gedichte
    https://derfunke.at/theorie/kunst-und-kultur/298-gedichte-von-erich-fried

Johann Peter Hebel
(1760-1826)

  • Betrachtungen über ein Vogelnest
    https://www.kreis-ahrweiler.de/kvar/VT/hjb1967/hjb1967.36.htm
  • Hebel-Website in Hausen im Wiesental
    https://www.hausen-im-wiesental.de/pb/,Lde/Startseite/Johann+Peter+Hebel.html
  • Website “Hebel-Verzweig”
    http://hausen.pcom.de/jphebel/hebel_verzweig.htmWebsite “Hebel-Verzweig”