Denken wir an diesen Ausspruch von Hermann Hesse,
wenn Veränderungen anstehen.

Zum Beipiel:
Wechsel in eine weiterführende Schule


Situation
Der Übergang in die weiterführende Schule ist ein großer Einschnitt für jedes Kind und seine Eltern.
Die Neuorientierung ist zunächst mit Verlusten verbunden, z. B.

Vorher gehörte ich zu den Großen –
jetzt zu den Kleinen.

Vorher war ich ein Einser-Schüler –
jetzt bekomme ich z. B. auch Dreier.

Vorher habe ich alles mit meinen Freunden zusammen gemacht –
jetzt bin ich in verschiedenen Gruppen.

Vorher wusste ich bei meinem Lehrer, wie er es haben will –
jetzt habe ich viele Lehrerinnen & Lehrer – und jeder macht es ein bisschen anders.

Herausforderungen
Die ungewohnte Vielfalt kann bei Kindern und Eltern Unsicherheit hervorrufen – genau hier liegt jedoch die Chance zur Entwicklung neuer Kompetenzen.

Raum: Der Schulweg ist länger, wird mit unterschiedlichen Verkehrsmitteln zurückgelegt, das Schulgebäude ist unbekannt.

Zeit: Die Lerninhalte wechseln dauernd, die freie Zeit wird selbstständig eingeteilt.

Personen: Es gibt viel mehr Menschen um mich herum – ältere Schülerinnen und Schüler, unbekannte Lehrerinnen und Lehrer. Eine neue „Hackordnung“ bildet sich heraus.

Strategien
Ich erweitere meinen “Methoden-Baukasten” und übe neue Verhaltensmuster ein.

Prinzipien: Autonomie, Aktivität, Akzeptanz, Ganzheitlichkeit,
Kooperation, Selbst-Reflexion, Respekt

Bereiche: ICH – WIR – SACHE

System: Rollen und Regeln

Um Kinder dabei zu unterstützen, in dem neuen System feste Rollen zu übernehmen und stabile Beziehungen aufzubauen, sind folgende Aspekte förderlich:

Erfahrungen des eigenen Könnens ermöglichen: z. B. das Gelernte präsentieren

Verlässliche Strukturen vorhalten: z. B. gemeinsames Mittagessen

Rhythmen und Bedürfnisse von Körper, Geist und Seele respektieren:
Entspannung, Bewegung, bewusste Ernährung

Netzwerke bilden: z. B. 3er-Teams der Schülerinnen & Schüler, Eltern-Tandems

Tipps

 

Für Schülerinnen & Schüler
Lernen ist euer Job (auch wenn ihr nicht dafür bezahlt werdet …)
Seid neugierig!
Seid mutig – sprecht mit Euren LehrerInnen!

Für Erwachsene
Werdet selbstständig!
So können auch die Kinder selbstständig werden.

Für  beide Gruppen
Erhaltet euch den Zauber des Neuen!