Willy ist heute gut gelaunt. Das Wetter ist fantastisch: Die Sonne scheint, der Himmel ist blau – nur ein bisschen stürmisch ist es draußen. Während er den Sturm draußen beobachtet und zusieht, wie er die Baume verbiegt, hört er plötzlich etwas krachen, dann ein kurzer Schrei, der aber gleich wieder verstummt. Willy rennt nach draußen, um nachzusehen, was passiert ist, und aber zuerst nichts Auffälliges entdecken.

Mittlerweile sind auch andere Baumbewohner, die den Schrei gehört haben, auf den Ästen. Plötzlich ruft Boris Borkenkäfer, dass er etwas entdeckt habe, und deutet auf einen zerbrochenen Dachziegel, der neben dem Kuhstall liegt.

Schnell fliegt er runter, um nachzuschauen, ob jemand verletzt ist. Als er unten ist und in den Ziegelscherben Wanda Wurm entdeckt, wird er ganz blass und ruft Emil Eichhörnchen zu Hilfe, damit er Wanda zurück auf den Baum bringt, bevor sich die Vögel über sie hermachen können.

Als sie aber die Scherben über Wanda zur Seite räumen, packt sie das blanke Entsetzen. Wanda wurde von dem Ziegel in zwei Teile getrennt!

Willy, der das Ganze beobachtet hat, ruft den beiden zu, dass sie die Hoffnung nicht verlieren und beide Wanda-Hälften in sein Apfelhaus bringen sollen. Emil und Boris schütteln verwundert den Kopf, denn Emil wollte schon anfangen, ein Grab für Wanda zu buddeln, um sie angemessen zu bestatten. Was wollte Willy jetzt mit seiner toten Freundin in seinem Haus? Aber sie vertrauen ihm und bringen Wanda in sein Haus.

Willy legt die beiden Hälften nebeneinander ins Bett, versorgt ihre Wunden mit feuchten Kamille-Umschlägen und legt sich zu ihnen, um sie warm zu halten. Und tatsächlich scheint langsam, aber sicher wieder Leben in die Wurmhälften zurückzukehren! Bis zum Abend haben sich beide Hälften wieder erholt, und Emil und Boris kommen aus dem Staunen nicht mehr heraus, als sie feststellen, dass aus der geteilten Wanda zwei richtige Würmer geworden sind.

Die eine Hälfte – die, an der vorher Wandas Kopf gesessen hatte – kann sich an den Unfall sogar noch erinnern. Deshalb einigen sich die beiden Würmer auch darauf, dass diese Hälfte Wanda heißen darf. Den anderen Wurm nennen sie Wendy. Die beiden stimmen darin überein, sich ab sofort als Zwillingsschwestern auszugeben.

Emil und Boris können immer noch nicht glauben, was sie gesehen haben, aber sie freuen sich, dass Wanda doch nicht gestorben ist. Wanda und Wendy verstehen sich prächtig. Sie sind sogar glücklich darüber, dass es so gekommen ist. Jetzt haben die beiden immer jemanden, mit dem sie reden können, der all’ ihre Sorgen und Probleme versteht, als ob es seine eigenen wären.